Die VGRD GmbH übernimmt die Möbus-Gruppe

25.09.2020: Die VGRD GmbH übernimmt die Möbus-Gruppe, bestehend aus der Autohaus Möbus GmbH (Volkswagen Pkw, Audi und Volkswagen Nutzfahrzeuge) und der Autozentrum Möbus GmbH (ŠKODA), zum 01.01.2021. Mit dem Erwerb sollen Kundenbeziehungen und Kundenzufriedenheit weiterhin auf gleichbleibend hohem Niveau gehalten und die Präsenz im Osten der Stadt weiter ausgebaut werden. Dafür wird die VGRD GmbH alle 350 Mitarbeiter*innen inklusive 40 Auszubildende übernehmen.

Seriennahe Studie.

Die VGRD GmbH stellt sich für die Zukunft auf. Mit ihrer Metropolstrategie schafft sie in ihren zehn Wirtschaftsräumen größere Einheiten, die die Effizienz steigern und Synergien erschließen. Durch weitere Akquisitionen, wie die der Möbus-Gruppe, wird die VGRD GmbH auch in Zukunft weiter wachsen. Und mit dem Ausbau einer optimalen Netzstruktur in den Metropolen, fließen Investitionen nicht nur in das Händlernetz, sondern auch in den Bereich „New Mobility“, wozu u.a. die Digitalisierung, IT und E-Mobilität gehören.


Mit der Übernahme der Möbus-Gruppe setzt die VGRD GmbH ein Zeichen für die Metropolregion Berlin. Insgesamt betreibt sie in der Metropolregion dann 18 Standorte mit den Marken Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA und Volkswagen Nutzfahrzeuge. „Uns ist es wichtig, dass wir gemeinsam mit Herrn Möbus ein umfassendes Konzept für die Weiterführung des Unternehmens erstellt haben und so langfristig die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens auch weiterhin sichergestellt werden kann. Für uns ist dieser Schritt ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung unserer Strategie in der Metropolregion Berlin,“ sagt Henri Strübing, Geschäftsführer der VGRD GmbH.
„Wie wir alle wissen, steht die Automobilbranche vor großen Veränderungen und ich freue mich durch die Volkswagen Group Retail Deutschland eine optimale Nachfolgeregelung für mein Unternehmen gefunden zu haben, der es weiterhin auf einem erfolgreichen Kurs halten wird. Mir geht es in erster Linie um den langfristigen Erhalt und die Sicherung von Arbeitsplätzen und die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter*innen”, so Steffen Möbus Geschäftsführer der Möbus-Gruppe.


Die Aktivitäten der Möbus-Gruppe werden in einer eigenständigen Gesellschaft unter dem Dach der VGRD GmbH weitergeführt.
Wir freuen uns auf die neuen Mitarbeiter*innen und heißen sie herzlich Willkommen in der VGRD.

Unsere Standorte


Audi Zentrum der Autohaus Möbus GmbH.

Volkswagen Autohaus der Autohaus Möbus GmbH.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie hier: www.volkswagen.de/wltp, www.audi.de/wltp, www.porsche.com/wltp, www.skoda-auto.de/unternehmen/wltp, und www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch,, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum Kraftstoffverbrauch: http://www.dat.de/co2