Best Apprentince Award 2019

16.12.2019: Der Volkswagen Konzern hat seine weltweit besten Auszubildenden 2019 für herausragende Fachkompetenz und Leistungen ausgezeichnet.

Ulli Link, Geschäftsführer Personal der VGRD, mit Jennifer Sznober und Moritz Jüngst.

Foto: Ulli Link, Geschäftsführer Personal der VGRD, mit Jennifer Sznober und Moritz Jüngst.

Der Volkswagen Konzern hat seine weltweit besten Auszubildenden mit dem Best Apprentice Award 2019 für herausragende Fachkompetenz und Leistungen ausgezeichnet. Auch von der VGRD sind zwei Auszubildende geehrt worden. Jennifer Sznober, Volkswagen Automobile Hamburg und Moritz Jüngst, Porsche Zentrum München, bekamen die Auszeichnungen von Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Gunnar Kilian, der Vorstand für Personal und Bernd Osterloh, Präsident des Weltkonzernbetriebsrats, überreicht. Insgesamt wurden 49 Nachwuchskräfte aus 19 Berufen ausgezeichnet.

Diess sagte bei der Verleihung: „Sie sind die 49 besten Absolventen aus 20 Ländern in einem Konzern mit über 19.000 Auszubildenden. Das ist eine starke Leistung. Wir sind sehr stolz auf Sie. Ihr Abschluss fällt in eine Zeit, in der sich unsere Industrie stark verändert. Ich möchte, dass Sie den Wandel tatkräftig mitgestalten. Argumentieren Sie, werben Sie, überwinden Sie Widerstände. Setzen Sie sich ein für Ihre Zukunft und für die Zukunft von Volkswagen."

Gunnar Kilian sagte: „Wir bei Volkswagen legen großen Wert auf eine exzellente Ausbildung unserer Nachwuchskräfte. Wir wollen, dass junge Menschen ihre Chancen tatkräftig nutzen, wir fördern sie darin und bieten weltweit Ausbildungen in rund 60 Berufen und 50 dualen Studiengängen. In Zeiten rascher technologischer Veränderungen ist eine fundierte Ausbildung wichtiger denn je. Sie ist die feste Basis, auf der immer neues Wissen und Know-how nachhaltig aufgebaut werden können."

Die insgesamt 12 jungen Frauen und 37 Männer wurden in der Veranstaltungshalle Hafen1 auf dem Volkswagengelände in Wolfsburg geehrt.

Osterloh sagte: „Der Betriebsrat gratuliert den besten Auszubildenden aus dem Volkswagen Konzern. Mit ihren starken Leistungen haben sie sich weltweit an die Spitze gesetzt – genauso wie unser Konzern es tut. Volkswagen braucht motivierte Beschäftigte wie Sie heute in einer Zeit des Umbruchs mehr als jemals zuvor. Die Ehrung der weltweit besten Auszubildenden ist darüber hinaus auch ein Erfolg für unsere starke Berufsausbildung und das System der Ausbildung im Volkswagen Konzern: Die Berufsausbildung entwickelt und formt unsere Fachkräfte von morgen. Jeder Euro, den wir in Ausbildung investieren, kommt zehnfach an anderer Stelle zurück."

49 Preisträger waren zuvor in ihren Heimatländern für ihr Engagement im Unternehmen sowie für ihre Fachkompetenz in ihren Ausbildungsberufen ausgezeichnet worden. 21 Best-Apprentice-Preisträger werden ihr Wissen und Können nun in einem Studium vertiefen. Zudem werden zwei Nachwuchskräfte eine Studienförderung erhalten. Drei Preisträger aus Deutschland werden nun für zwei Jahre im „Talentkreis für junge Fachkräfte" in ihrer Berufsfamilie individuell gefördert.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie hier: www.volkswagen.de/wltp, www.audi.de/wltp, www.porsche.com/wltp, www.skoda-auto.de/unternehmen/wltp, und www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch,, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum Kraftstoffverbrauch: http://www.dat.de/co2